Bargteheider Triathleten erfolgreich beim 3. Insel SwimRun in Ratzeburg

Zum Ende der Triathlonsaison 2019 haben sich vier Bargteheider Triathleten noch einen besonderen Wettkampf ausgesucht– sie starteten am 15.09.19 beim 3. Insel SwimRun in Ratzeburg.

Alle vier- Christian Harloff und Frank Thiede sowie Bettina Lange und Jonas Schott hatten sich für den „Insel-Sprint“ entschieden. Es galt, im Wechsel insgesamt 3 km schwimmend und 9,6 km laufend zu bewältigen- und dies jeweils im Zweier-Team.

Das klare Wasser des großen Ratzeburger Sees und des Küchensees hatte eine Temperatur von ca. 17° C. Die hügeligen Wanderwegen entlang der beiden Seen, sowie Kopfsteinpflaster- Passagen auf der Dominsel boten eine sowohl anspruchsvolle als auch perfekte Location für den Wettkampf.

Der SwimRun kommt ursprünglich aus Schweden und heißt dort ÖTILLÖ- von Insel zu Insel. In Deutschland gibt es diese Wettkämpfe erst seit wenigen Jahren, in Ratzeburg war es die dritte Auflage dieses besonderen Wettkampfformats. Es werden verschieden lange Strecken schwimmend und laufend  zurückgelegt- immer im Wechsel und immer als Zweier- Team.

„Man muss beim Schwimmen aus Sicherheitsgründen mit einer max. 10 m langen elastischen Leine miteinander verbunden sein. Die weitere Ausrüstung lässt viel Spielraum zu- Neopren- Anzug, Schwimmkappe, Rettungsleine, eine Rettungssboje und ein Startnummernleibchen sind Pflicht. Laufschuhe, Schwimmbrille, Pullbuoy für den Auftrieb der Beine, Flossen, Paddles und Rucksack können verwendet werden. Alles, was man jedoch am Start dabei hat, muss man auch mit ins Ziel bringen, so schreiben es die Regularien vor. Die beiden Bargteheider Team entschieden sich für eine zusätzliche „Grundausstattung“: Schwimmbrille, Laufschuhe und Pullbuoy.

 

Die Strecken des Insel- Sprint sind verteilt auf 7 Laufabschnitte von 50 m (Zieleinlauf) bis 3,6 km, sowie 6 Schwimmabschnitte von  320 m bis 950 m Länge.

Die Herausforderung besteht darin, mit Neopren- Anzug, Schwimmkappe und nassen Schuhen zu laufen, sowie mit Laufschuhen und Sicherheitsleine zu schwimmen.

Bettina, die im Vorjahr mit ihrem Mann Jens Krohn die Mixed- Wertung gewann, musste sich kurzerhand einen neuen Partner suchen, da Jens aufgrund einer Achillessehnenverletzung seit seinem Start bei der WM nicht mehr laufen konnte. „Relativ schnell bin ich bei den „Jungspunden“  in eigenen Reihen „fündig“ geworden.  Mit Jonas, 22 Jahre,  trainiere ich oft zusammen beim Schwimmen, wir sind auf längere Distanzen gleich schnell. Auch beim Laufen passt es sehr gut. Er musste bei meiner Anfrage zum Glück auch nicht lange überlegen und hat gleich zugesagt. So konnten wir im Vorwege die ständig wechselnden Belastungen noch einmal im Itzstedter See trainieren“, so Bettina.

„Im Wettkampf haben wir uns beim Schwimmen  immer nach ca. der halben Strecke mit der Führungsarbeit abgewechselt, so dass sich jeder mal im Wasserschatten ausruhen konnte. Beim Laufen haben wir uns im Tempo abgestimmt. Wir wussten um unseren Vorsprung und mussten nicht Vollgas geben“.

So gelang es den beiden, den Vorjahreserfolg zu wiederholen und in 1:42:50 mit ca. 12 Minuten Vorsprung auf das nächste Team die Mixed- Wertung zu gewinnen. Insgesamt kamen Bettina und Jonas als zweites aller gestarteten 60 Teams über die Sprint-Wertung ins Ziel.

Die anderen beiden Bargteheider Starter Christian und Frank hatten einen ähnlich guten Wettkampf. Lange auf Platz  zwei der Männerwertung liegend, kam es beim letzten Schwimm- und letzten Laufabschnitt mit zwei weiteren Männerteams zum Kampf um die Treppchenplätze.

Frank und Christian aktivierten die letzten Kräfte und erreichten mit einem fulminantem Schlusssprint am Ende mit 1 Sekunde Vorsprung den 2. Platz vor vor dem Team vom USC Kiel. Auch die viert platzierten Hannoveraner hatten nur einen Rückstand von 5 Sekunden auf Platz 3.   Insgesamt kamen 50 Teams über die Sprint- Distanz ins Ziel.

 

„Ein toller Wettkampf, wir alle hatten viel Spaß“, so die einhellige Meinung der Bargteheider

 

Bettina Lange

TSV Bargteheide

04532- 8546

 

Ergebnisse: http://insel-swimrun.de/index.php/ergebnisse/2019

Zurück

Einen Kommentar schreiben