Unsere Unterstützer

der Landes- und Regionalliga-Teams

Berichte 2015

Was Wo Details
7. SCI-Triathlon Itzehoe Details
7 Türme Triathlon Lübeck Details
Vierlanden-Triathlon Bergedorf Details
Gegen den Wind Triathlon Sankt Peter Ording Details
23. Eurawasser Fun Triathlon Güstrow Details
KN Förde-Triathlon
Kiel Details
Oldenburger Bären-Triathlon Bad Zwischenahn Details
TriBühne-Triathlon Norderstedt Details
     

 

Auch in Norderstedt lief es für Bargteheides Triathleten rund

Bei typisch norddeutschem Spätsommerwetter mit Sonnenschein, der ein oder anderen dicken Wolke und Windböen bis 70 km/h war es ein fast perfekter Wettkampftag und eine Herausforderung insbesondere auf der Radstrecke.

Wieder waren die Triathleten des TSV Bargteheide in fast allen Altersklassen vertreten und zudem hochmotiviert, denn beim TriBühne Triathlon am 06. Septmeber in Norderstedt wurden, wie im letzten Jahr auch, die Landesmeisterschaften der Altersklassen sowie Jugend A und Junior/Innen ausgetragen.

Souverän holte sich Stina Mick den Landesmeistertitel bei den Juniorinnen in der Zeit von 1:12:53. In der Altersklasse Jugend A erreichte als erste Bargteheiderin Julia Hey das Ziel und belegte Platz 5, gefolgt von Margarete Groos auf Platz 7.

Auch in der beachtlichen männlichen Konkurrenz kamen die Bargteheider Triathleten mit sehr guten Leistungen ins Ziel. Bei den Junioren erreichte Jorrit Ramminger Platz 5, dicht gefolgt von Hendrik Stöldt auf Platz 6, Max Stüfen (7.) und Jonas Schott (8.). In der Jugend A kam Jannik Weidmann als 7. ins Ziel. Hier finishten ebenso Fynn Kubillus (14.) und Vinzent Grün (15.).

In der Altersklasse M20 konnten die Bargteheider sowohl bei den Damen als auch bei den Herren tolle zweite Plätze verbuchen. Hier standen Lena Schott und Florian Plambeck fast ganz oben auf dem Treppchen.

Den Landesmeistertitel in der Altersklasse M55 holte sich dann noch Jens Krohn in einer Zeit von 1:08:00.

Auch in anderen Altersklassen waren Bargteheider Triathleten vertreten. So erzielte Anke Rath den 5. Platz (W45), Tilman Sanitz ebenfalls Platz 5 (M50) und Frank Thiede Platz 10 (M40), jeweils in der Altersklassenwertung.

Für die Schüler A, B, C und Jugend B fand in Norderstedt der Triathlon ohne Landesmeisterschaft statt, Diese wurde bereits in Bornhöved ausgelobt. Unter den erfolgreichsten Schülern war hier Lara Hoppe, die in ihrer ersten Wettkampfsaison wieder auf dem Treppchen stand, diesmal auf Platz 3 bei den Schülerinnen C. Bei den Schülerinnen B hat Janka Krohn in dieser Saison offensichtlich ein Abonnement für Platz 2, den sie auch in Norderstedt wieder souverän herausholte. Lena Fitschen erreichte hier einen guten 5. Platz. Bei den Schülern B erzielte Thore Krohn Platz 7.

In der großen Startgruppe der Altersklasse Schüler A erreichte Moritz Bollmann einen tollen 5. Platz.

In der weiblichen Konkurrenz der Jugend B dominierte wieder die Farbe Orange auf dem Treppchen. Als erste kam hier Sandra Kiel ins Ziel, Nele Faasch erkämpfte sich Platz 3 und Hjördis-Linnéa Mick erreichte Platz 5.

Bei den Jungs erreichte Luca Negel Platz 6, dicht gefolgt von Leander Groos auf Platz 7.

Hier erwähnt sind nur die vorderen Plätze. Natürlich waren noch viel mehr Bargteheider Triathleten am Start, die mit Freude und Engagement bei diesem tollen Sport dabei sind.

Mit dem Cross-Duathlon in Kiel am 20.09.2015 endet dann die Wettkampfsaison im Schülerbereich. Auch dort sind wir sicherlich wieder zahlreich vertreten und werden um die begehrten Plätze auf dem Treppchen kämpfen.

Svenja Kiel

 

Tribühne Triathlon Norderstedt gleichzeitig Abschlusswettkampf der Landesliga Schleswig-Holstein

Im Rahmen des Tribühne-Triathlons in Norderstedt nicht nur die Landesmeisterschaften im Sprint ausgetragen, auch die Landesligastarter hatten ihren letzten Auftritt der Mannschaften für das Jahr 2015.

Das Herrenteam Bargteheide II finishte in Norderstedt als 6. in der Besetzung: Jorrit Ramminger ( 21.), Hendrik Stöldt ( 28.), Max Stüfen  (34.), Jonas Schott (36.) und Jannik Weidmann ( 42.).

Das Team Herren III landete auf Rang 13 in der Besetzung Kolin Schunck ( 29.), Jens Krohn (45.), Tilman Sanitz ( 57.), Fynn Kubillus ( 80.) und Vinzent Grün ( 81.) und erreichte damit die beste Platzierung dieses Teams in dieser Saison.

Die Damen bestätigten ihre Platzierung erneut im Mittelfeld und kamen auf Rang 5 der Tageswertung in der Besetzung Nidia Ruiz Porath ( 7.), Anke Rath (13.), Julia Hey (15.) und Lena Schott auf Platz 24.

In der Abschlusstabelle erreichte das Team Herren II nach 4 Wettkämpfen Rang 9, Team Herren III schloss die Saison auf Rang 16 ab, die Damen belegen in der Endabrechnung Rang 6.

Anke Rath

Rückblick Landesligasaison 2015

Eine turbulente und erfolgreiche Saison liegt hinter den Teams, wobei der Erfolg nicht nur in den Platzierungen, sondern vielmehr wieder in der konsequenten Mischung von alten erfahrenen und jungen neueinsteigenden Athleten lag. Dieses Konzept geht in Bargteheide weiterhin auf!

Lag viel Augenmerk auf den leistungsstarken Athleten der Regionalliga-Teams, ebenfalls mit  jungen Talenten  aus dem eigenen Nachwuchs,  so wurde in den Landesligateams weiter gute Aufbauarbeit für nachfolgend junge Athletinnen und Athleten geleistet, gestützt durch die Erfahrung der „ Alten“!

Die Schwierigkeit, eine olympische Distanz zu besetzten,  zeigt sich im Durchschnittsalter unserer jungen Starter!  Hier mussten die „ Alten „ in der Mehrzahl den Wettkampf in Lübeck bestreiten, den einzigen, der in der Landesliga über die olympische Distanz ausgetragen wurde. Die tolle Stimmung, die sich in Lübeck entwickelte, begleitete uns durch die ganze Saison!

Manch Spitzenplatzierung bleibt hierbei vielleicht auf der Strecke, niemals ging den Athleten jedoch der Spaß verloren! So wird   in 2016 wieder einigen jungen Athletinnen und Athleten der Sprung in das Abenteuer Liga, vielleicht sogar   2. Bundesliga, möglich gemacht! Die Erfahrung der alten Hasen, gepaart mit dem Biss der jungen Talente, das macht Lust auf die Liga-Saison 2016!

Wir sehen uns in 2016, im Wasser, auf dem Rad und in den Laufschuhen!

Anke Rath

 

zurück

------------------------------------------------------------

Bargteheider Triathleten dominieren die Regionalliga

Am 29./30.08.2015  wurde im Rahmen des 25. Oldenburger Bärentriathlons der 4. und letzte Wettkampf der Regionalliga Nord ausgetragen. Für das Damen- und Herrenteam der Bargteheider Triathlonabteilung ging es darum, den 1. Platz in der Gesamtwertung zu halten und dadurch die Option zu haben, in die 2. Bundesliga aufzusteigen.

Zunächst galt es, am Samstag einen Swim & Run über 500 m Schwimmen und 3 km Laufen als Teamwettkampf zu bestreiten. Bei den Frauen mussten drei von vier Starterinnen gemeinsam ins Ziel kommen, bei den Männern vier von fünf.

Für die schwimm- und laufstarken Bargteheiderinnen Maren Ernst, Rike Kubillus, Bettina Lange und Stina Mick lief der Auftaktwettkampf nach Plan, sie kamen mit 1:11 Minuten Vorsprung vor der nächsten Mannschaft ins Ziel. Dieser Vorsprung sollte dann am nächsten Tag bei dem anstehenden Sprintwettkampf, der als Jagdrennen gestartet wurde, auch der Startvorsprung vor dem nächsten Team sein.

Das Männerteam mit Stephan Bergermann, Florian Plambeck, Jorrit Ramminger, Lukas Schott und Udo van Stevendaal kam bei dem Teamwettkampf als 3. Team ins Ziel, mit 42 Sekunden Rückstand zum 1. Team und 26 Sekunden auf das 2. Team.

Am folgenden Tag galt es dann, den Sprintwettkampf (750 m- 27 km- 5,4 km) als Jagdrennen zu absolvieren.

Das Frauenteam ging gemeinsam mit dem Vorsprung von 1:11 Minuten aus dem Vorwettkampf ins Rennen.

Mit einer starken Teamleistung- 1. Platz Bettina (1:21:47), 2. Platz Maren (1:25:31), 3. Platz Stina (1:25:41) und 5. Platz Rike (1:26:42) von 34 Starterinnen- konnten sich die Bargteheiderinnen den Tagessieg sichern. Dies bedeutete auch den Gesamtsieg in der Abschlusstabelle der Regionalliga Nord. Mit diesem Titel „Norddeutsche Triathlon- Mannschaftsmeister“ haben sich die Bargteheiderinnen nun die Berechtigung erkämpft, in die 2. Bundesliga aufzusteigen.

Auch bei der Bargteheider Männermannschaft verlief das Sprintrennen äußerst erfolgreich. Als drittes Team gestartet gelang es Stephan den 1. Platz zu erzielen (1:10:52). Florian wurde 6. (1:11:33),  Udo belegte Platz 12 (1:13:03), Lukas wurde 14. (1:13:48) und Jorrit kam als 49. (1:20:09) von 71 Startern ins Ziel. Dies war für die Herren der 2. Platz in der Tageswertung hinter dem Tri-Team Hamburg und bedeutetet auch den Sieg in der Abschlusstabelle.

Somit konnten die Bargteheider einen Doppelsieg in der Regionalliga Nord erreichen.

„Wir freuen uns riesig über den Erfolg unserer beiden Mannschaften“, so Stephan Schott, der mitgereiste Team-Manager und Abteilungsleiter der Bargteheider Triathleten.

„Ob wir den Aufstieg in die 2. Bundesliga wahrnehmen, hängt von verschiedenen Fragen ab, die es noch zu klären gilt. Wir werden uns in Kürze zusammensetzen und über unsere sportliche Zukunft im Liga- Betrieb beraten. Wir müssen  natürlich auch die finanzielle Seite betrachten. Hilfreich für eine Entscheidung wäre hier die Unterstützung durch einen oder mehrere Sponsoren“, so Stephan Schott.

„Großartig war auch die Unterstützung der mitgereisten Fans, die uns am Streckenrand so zahlreich unterstützt haben“, so die Teamcaptains Stephan und Bettina. „Das macht viel Freude und ist sehr motivierend, so viele orangefarbene Fans am Streckenrand zu sehen.“

Mit Jens Krohn war ein weiterer Bargteheider Triathlet über die Sprintdistanz am Start. Jens belegte in 1:20:01 den 1. Platz in seiner Altersklasse M 55 und kam als 16. insgesamt ins Ziel. Somit komplettierte er das gute Abschneiden der Bargteheider Triathleten.

 

Bettina Lange

TSV Bargteheide Tri

Tel:04532-8546

 

zurück

------------------------------------------------------------

Super Liga-Wochenende in Güstrow und Kiel für die Triathlon-Teams des TSV Bargteheide

Am vergangenen Wochenende fanden die jeweils dritten von vier Rennen in der Regionalliga Nord und Landesliga Schleswig-Holstein für unsere Mannschaften statt. Zwei Ligawettkämpfe an einem Wochenende, insbesondere zur Urlaubszeit, galten in den letzten Jahren immer als eine große personelle Herausforderung. Dass sich der Teamsport in unserer Triathlon-Abteilung weiterhin positiv entwickelt, zeigt sich somit schon alleine daran, dass wir in diesem Jahr keine Probleme hatten, fünf Teams mit insgesamt 23 Athletinnen und Athleten an diesem Liga-Wochenende an den Start zu bringen und darüber hinaus noch zahlreiche begeisterte „Anfeuerer“ an den Streckenrand. Doch nicht nur zahlenmäßig, sondern auch sportlich, konnten wir an diesem Wochenende beeindrucken.

Für das Regionalliga-Team reisten Stina Mick, Rike Kubillus, Anke Rath, Maren Ernst, Udo van Stevendaal, Florian Plambeck, Matthias Heineke, Lukas Schott und Stephan Bergermann am Samstag nach Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern. Das Rennen, das aufgrund der vielen störenden Wasserpflanzen beim Schwimmen und des schlechten Fahrbahnbelags auf der Radstrecke nicht bei allen Athletinnen und Athleten beliebt ist, wurde über die olympische Distanz ausgetragen. Unsere Starterinnen und Starter zeigten sich aber von den Widrigkeiten der Strecke und einem Regenschauer während des Wettkampfes unbeeindruckt und lieferten souveräne Rennen ab, die zu fantastischen Ergebnissen führten.

Maren, Rike und Stina dominierten das Frauenrennen und kamen als Erste, Zweite und Dritte ins Ziel. Mit Anke auf Rang 33 war ihnen der Tagessieg absolut sicher. Auch die Männer ließen der Konkurrenz dieses Mal keine Chance und erkämpften den Tagessieg, sodass unsere Vereinsfarbe Orange bei der Siegerehrung vorherrschte. Mit Stephan auf Platz 3, Udo auf 4, Matthias auf 7, Florian auf 14 und Lukas auf 16 schafften es zum ersten Mal bei einem Regionalligarennen alle unsere Starter unter die ersten 20.

Die Frauen haben damit ihre Führung in der Tabelle soweit ausgebaut, dass die zweitplatzierten Tri-Michels aus Hamburg beim letzten Rennen der Saison Ende August in Bad Zwischenahn mindestens sechs Plätze in der Tagesteamwertung vor ihnen liegen müssten, um sie noch einzuholen. Nachdem unsere Damen bisher jede Tageswertung in diesem Jahr gewinnen konnten, ist es jedoch höchst unwahrscheinlich, dass dies passieren wird.

Für die Herrenmannschaft wird es beim letzten Wettkampf etwas spannender, doch mit der momentanen Tabellenführung ist die Ausgangsposition für den Titelgewinn sehr gut. Der Vorsprung auf die einzigen Verfolger, die noch gefährlich werden können, das Team vom VfL Wolfsburg, beträgt zwei Punkte. Das bedeutet, dass unsere Männer beim Abschlusswettkampf maximal zwei Plätze in der Tageswertung hinter diesem Konkurrenten liegen dürfen, um die Meisterschaft in der Regionalliga Nord zu gewinnen. Übrigens: Der Titelgewinn würde sowohl bei den Frauen als auch den Männern zum Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord berechtigen!

 

Motiviert von der Euphorie über unsere Regionalliga-Erfolge und durch zahlreiche Fans (Eltern, Trainer, Regionalligastarter und sogar ehemalige Vereinsmitglieder) gingen unsere Landesliga-Mannschaften am Sonntag in Kiel an den Start, wo sie sich darüber freuten, dass es beim Förde-Triathlon in diesem Jahr zur Abwechslung mal windstill und das Salzwasser der Ostsee damit auch verhältnismäßig wellenarm war. Lediglich die zu eng gestaltete Wechselzone und eine als recht gering empfundene Kampfrichterpräsenz auf der Radstrecke führten bei einigen unserer Athleten bei einem ansonsten tollen Triathlonwettkampf vorübergehend zu Unmut.

Bei dem Rennen über die Sprintdistanz gelang es unseren zwei Herrenteams und unseren Damen, ihre Platzierungen im Tabellenmittelfeld zu behaupten. Das Team II der Männer, das vorwiegend aus Athleten des Jugendbereichs gebildet wird, schaffte mit dem 5. Rang in der Tageswertung seine bisher beste Platzierung dieser Saison und liegt nun auf Tabellenplatz 9. Jorrit Ramminger zeigte mit Platz 5 in der Einzelwertung und nur 43 Sekunden Rückstand auf den Sieger, dass er mittlerweile ganz vorne in der Landesliga mitmischen kann. Komplettiert wurde Team II durch Hendrik Stöldt (18.), Jannik Weidmann (30.),  Jonas Schott (39.) und Frank Thiede (54.).

Unsere dritte Männermannschaft in der Besetzung Ulrich Haß (36.), Kolin Schunk (37.), Tilman Sanitz (55.), Thomas Leiendecker (74.)  und Vinzent Grün (78.) konnte sich mit Platz 14 in der Tageswertung auf den 16. Tabellenplatz vorarbeiten.

Für unsere zweite Damenmannschaft erreichten unsere Nachwuchsathletinnen Margarethe Groos (12.), Lena Schott (20.), Jella Valett (28.) und Lynne Valett (29.) den 6. Platz in der Tageswertung und auf diesem Rang liegen sie nun auch in der Tabelle.

Insbesondere in Kiel, wo unsere Athletinnen und Athleten eine Altersspanne von Jahrgang 1999 bis 1963 abdeckten, wurde die Philosophie unserer Sparte, Jung und Alt im Team zu verbinden, wieder außerordentlich positiv sichtbar. Und auch diese Mannschaften freuen sich nun auf ihren Abschlusswettkampf, der am ersten Septemberwochenende

 

zurück

------------------------------------------------------------

Bargteheider Triathleten im hohen Norden!

Am vergangenen Samstag, dem 11.07.2015 fand im Rahmen des „ Gegen den Wind“-Triathlons in Sankt Peter Ording der 2. Wettkampf der Landesliga Schleswig-Holstein statt.

Für den Verein galt es, ein ganz besonderes Wochenende zu stemmen! 3 Liga-Teams, ein Damen- sowie 2 Herrenteams mussten besetzt werden, zusätzlich stand der riesige Aufwand des am folgenden Tag statt findenden 20. Schülertriathlons auf dem Programm.

Das Damenteam musste durch die kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfälle Jella und Lynne Vallets umbesetzt werden. So stiegen Julia Hey, Margarethe Groß, Katharina Büschler und Anke Rath als Vertreterinnen des TSV Bargteheide 2 – Damenteams in die nur 16,5° C kalte Nordsee und lieferten eine solide Mannschaftsleistung ab. Julia Hey bewies bei ihrem erneuten Einsatz nach ihrem Debüt in der Regionalliga ihre gute Form und kam als schnellste Bargteheiderin als 11.in einer Zeit von 1:17.09 ins  Ziel. Margarethe Groß folgte ihr mit solider Leistung in allen 3 Disziplinen auf Platz 14 ( 1:18.09), dicht gefolgt von Anke Rath, die sich nach Schwierigkeiten auf der Schwimmstrecke durch eine starke Radleistung  noch auf den 16. Platz herankämpfen konnte ( 1:18.50). Katharina Büschler kam nach leichtem Trainingsrückstand in den letzten Wochen als 29. und somit  4. des Bargteheider Damenteams ins Ziel ( 1:25.38) In der Mannschaftswertung bedeutete dieses Ergebnis erneut Platz 5 in der Tageswertung.

Die Bargteheider Herren, in diesem Jahr mit 2 Teams in der Landesliga Schleswig-Holstein vertreten, erwischten einen etwas durchwachsenen Tag. So konnte das Männerteam 2 , bestehend aus Hendrik Stöldt, Jonas Schott, Jannik Weidmann und den Brüdern Max und Lukas Stüfen sich über einen sehr guten 6. Platz in der Tageswertung freuen, Team 3 , bestehend aus Thomas Leiendecker, Lars Feldmann, Michael Schleuss, Fynn Kubillus und Vinzent Grün, rutschte nach  2 ärgerlichen Zeitstrafen auf der Radstrecke auf Platz 18 der Tageswertung.

Das Team 2, bestehend aus durchgehend jungen Athleten aus dem eigenen Nachwuchs, zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und lag in den Einzelwertungen erfreulich eng zusammen. Angeführt von Hendrik Stöldt auf Platz 16 ( 1:06.08) folgten auf Platz 28 Lukas Stüfen ( 1:07.28), Platz 31 Jonas Schott ( 1:07.51), Platz 32 Max Stüfen ( 1:07.56) und Platz 45 Jannik Weidmann ( 1:09.23). Der 6. Platz war für dieses junge Team eine  starke Leistung!

Die 3. Mannschaft der Herren des TSV Bargteheide hatte nicht ganz den Titel „Herren“ verdient. So zeigte der erst 15-jährige Vinzent Grün einen beherzten Einstieg in das Ligageschehen und verstand es, ebenso wie Fynn Kubillus, sich zwischen den erfahreneren Agegroupern zu behaupten. Beide jungen Männer lieferten mit Platz 71 für Fynn ( 1:14.25) und Platz 81 für Vinzent ( 1:17.38) ein beherztes Rennen ab und schaffen so einen guten Ausblick für die nächsten Jahre im Ligabetrieb. Die Agegrouper des Teams, Michael Schleuss mit Platz 63 ( 1:12.28), Lars Feldmann Platz 74 (1:15.28) und Thomas Leiendecker Platz 75 ( 1:15.32) lagen in den Platzierungen zwar eng bei einander, haderten jedoch mit 2 Zeitstrafen auf der Radstrecke über jeweils 1 Minute für Leiendecker und Feldmann. Am Ende blieb ein 18. Rang in der Tageswertung.

Anke Rath

 

zurück

------------------------------------------------------------

Bargteheider Triathleten festigen Spitzenplätze in der Regionalliga

Am 28.06.2015  fand im Rahmen des 7. SCI-Triathlons in Itzehoe der 2. Wettkampf der Regionalliga Nord statt.

Der über die Sprint- Distanz ausgetragene Wettkampf (0,75 km- 20 km- 5 km) fand bei schönem Wetter im und rund um den 18,4° C warmen Mühlenteich in Hohenlockstedt bei Itzehoe statt.

Das Damenteam, zusammengesetzt aus der Nachwuchs- Athletin Julia Hey, Rike Kubillus, Bettina Lange und Stina Mick konnte nach dem Sieg beim 1. Wettkampf in den Vierlanden wiederum einen grandiosen 1. Platz  in der Mannschaftswertung feiern. Bemerkenswert, dass Bettina, Stina und Rike in der Einzelwertung die identische Einzelplatzierungen wie im 1. Durchgang vor drei Wochen erzielen konnten.

So kam Bettina nach einem Start- Ziel- Sieg in 1:06:02 auf den 1. Platz, Stina erreichte in 1:07:29 den 2. Platz und Rike kam nach 1:09:43 als 11. ins Ziel. Die 16 jährige Julia Hey hatte nach sehr starker Schwimmleistung Pech auf der dritten Radrunden. Durch eine Reifenpanne fiel sie weit zurück, beendete den Wettkampf aber noch mit einem beherzten Lauf. „Es tut mir sehr Leid, dass Jule so ein Pech bei ihrem Regionalliga- Einstand hatte. Aber ihre gute Schwimmleistung, sowie die Radleistung bis zu ihrem Defekt zeigen, dass sie sich in der Regionalliga nicht verstecken muss. Für sie und uns war es sehr wichtig, dass sie trotz des großen Rückstandes nach der Panne noch auf die Laufstrecke gegangen ist“, so Teamkapitänin Bettina Lange.

Das Bargteheider Männerteam, bestehend aus Stephan Bergermann, Angel Moya, Florian Plambeck, Jonas Schott und Lukas Schott kamen auf einen guten 5. Platz von insgesamt 18 Mannschaften in der Tageswertung.

Stephan war wieder einmal stärkster Bargteheider, der nach 0:57:41 auf den dritten Platz in der Einzelwertung kam. Florian erreichte in 0:59:25 den 11. Platz und Lukas in 1:00:03 den 17 Platz im starken Teilnehmerfeld. Jonas kam aufgrund von Magenproblemen bei der Laufstrecke nicht über den 71. Platz hinaus, Angel belegte bei seinem Einstand im Regionalliga-Team den 84. Platz.

„Nach den beiden 1. Plätzen stehen wir Damen in der Mannschaftswertung nun auf dem 1. Platz. Die Triabolos- Damen und die Damen der Tri- Michels- Hamburg folgen uns auf den Plätzen 2 und 3. Als nächstes steht am 8.08.15 der Wettkampf in Güstrow über die olympische Distanz an. Es wird auf jeden Fall bis zum abschließenden Finale in Bad Zwischenahn weiterhin spannend bleiben“, so Bettina.

Auch das Herrenteam ist weiterhin auf Erfolgskurs. Nach den ersten beiden Wettkämpfen befinden sich die Bargteheider mit knappem Rückstand auf dem sehr guten 2. Platz in der Mannschaftswertung. Auch hier wird der kommende Wettkampf in Güstrow richtungsweisend.

„Sehr motivierend waren wieder die vielen mit dem Rad angereisten Bargteheider Mannschaftskollegen“, so Bettina. „Der Zusammenhalt ist wirklich klasse und es pusht sehr, so lautstark und zahlreich angefeuert zu werden. So machen die Liga- Wettkämpfe noch mehr Spaß!“

 

Bettina Lange
TSV Bargteheide-Tri

Tel: 04532- 8546- Ergebnisse des Wettkampfes unter www.my.raceresult.com

 

zurück

------------------------------------------------------------

Landesligaauftakt in Lübeck mit mehreren Landesmeistertiteln für Bargteheider Triathleten

Im Rahmen des 7 Türme Triathlons in Lübeck fanden am 14. Juni 2015 die Landesmeisterschaften über die olympische Distanz (1,5km Schwimmen, 40km Radfahren, 10km Laufen), sowie der erste Wettkampf der Landesliga Schleswig-Holstein statt.
Der TSV Bargteheide ist in der Landesliga mit einem Damenteam aus 4 Atheletinnen und zwei Herrenteams bestehend aus jeweils 5 Athleten, am Start. Das zweite Herrenteam wurde zu Beginn dieser Saison ins Leben gerufen um dem eigenen Anspruch gerecht zu werden, wirklich allen Interessierten und ambitionierten Mitgliedern des Vereins eine Möglichkeit zu bieten in der Liga an den Start zu gehen.
Das Damenteam erreichte in der Tageswertung den 5. Rang. Allen voran Stina Mick, die mit ihrem 1. Platz in einer Zeit von 2:17:01h sowohl die Leistung der Vorwoche in der Regionalliga deutlich unterstreichen, als auch den Landesmeistertitel der Frauen über die olympische Distanz gewinnen konnte. Die Teamleistung wurde komplettiert durch Anke Rath (Platz 16), Birgit Pruß (Platz 27) und Lena Schott (Platz 28).
Die beiden Herrenteams konnten nicht ganz an den fulminanten Auftakt der Regionalligamannschaft
(Sieg in Bergedorf) anknüpfen und landeten auf den Rängen 15 und 17. Dennoch kamen sehr zufriedenstellende Einzelergebnisse zustande. So konnte Stephan Bergermann als zweiter hinter dem souveränen Sieger Jean-Pierre de Lannoy (Tri Endurance Germany) glänzen und im Zuge dessen ebenfalls einen Landesmeistertitel in der AK35 feiern. Darüber hinaus konnte Jonas Schott bei seinem ersten Rennen über die olympische Distanz einen beachtlichen
19. Platz einfahren. Die Ergebnisse des ersten Herrenteams wurden komplettiert durch Sönke Stüfen (Platz 84), Jorrit Ramminger (Platz 88) und Rigobert Ries (Platz 90).
Im zweiten Herrenteam wurde Jens Krohn mit Platz 39 Vizelandesmeister der AK55. Auf ihn folgten mit sehr guten persönlichen Leistungen die Teamkollegen Kolin Schunck (Platz 49), Tilman Sanitz (Platz 64), Lars Feldmann (Platz 71) und Thomas Leiendecker (Platz 80).

Gerade weil viele Teammitglieder sich in ihrer Leistung gegenüber dem Vorjahr stark verbessert haben und bisherige Leistungen insgesamt bestätigt wurden, sprach Team-Kapitän Stephan Bergermann von einem “schönen Team-Erlebnis, dass allein aufgrund der Menge von 17 Athleten allein im Ligawettkampf, die wir am Start hatten, sehr bemerkenswert ist”.
Der nächste Wettkampf der Landesliga findet am 11. Juli beim wortwörtlichen “Gegen-den-Wind”-Triathlon in St. Peter Ording statt. Für einige Athleten geht es jedoch schon am 28. Juni in der Regionalliga in Itzehoe erneut an den Start.

Lukas Schott

 

zurück

------------------------------------------------------------

Bargteheider Triathleten starten grandios in die Regionalligasaison

Im Rahmen des 20. Vierlanden- Triathlons wurde am 07. Juni 2015 der 1. Wettkampf der Regionalliga- Saison 2015 ausgetragen. Triathlon- Teams aus Schleswig- Holstein, Hamburg, Mecklenburg Vorpommern und Bremen kämpfen bei insgesamt vier Wettkämpfen um Plätze und Punkte.

Für die Bargteheider gingen ein Damen- und ein Herren- Team mit vier bzw. fünf Athleten an den Start.

Nach guten Wettkämpfen in den beiden vergangenen Jahren konnten die Bargteheider Triathleten bei diesem Saisonstart nun erneut eine überaus starke Leistung abliefern.

Der über die olympische Distanz (1,5 km Schwimmen- 40 km Radfahren- 10 km Laufen) ausgetragene Wettkampf fand bei guten äußeren Bedingungen im und rund um den Oorthkatener See entlang des Elbdeiches statt.

Das Bargteheider Damen- als auch das Herrenteam belegten zum Saisonauftakt den 1. Platz in der jeweiligen Team- Wertung.

Bei den Frauen konnte Bettina Lange in 2: 13:58 den Tagessieg für sich verbuchen, die 18.jährige Stina Mick kam bei ihrem 1. Wettkampf über die olympische Distanz auf einen hervorragenden 2. Platz, Maren Ernst wurde 11. und Rike Kubillus belegte den 13. Platz. Die Platzziffern der ersten drei (Frauen) bzw. 4 (Männer) Finisher werden zusammengezählt und ergeben somit in der Mannschaftswertung für die Bargteheider den 1. Platz von insgesamt 10 gestarteten Frauenteams.

Bei den Männern erreichte Udo van Stevendaal im stark besetzten Teilnehmerfeld in 1:56:49 den 6. Platz, Stephan Bergermann wurde 10., Matthias Heineke wurde 14, Lukas Schott belegte Platz 22 und Ulrich Haß erreichte den 72. Platz von 87 Startern. Dies bedeutete ebenfalls den Gesamtsieg von insgesamt 18 Männerteams.

Dies war ein überaus gelungener Einstand in die Saison“, so Team- Kapitänin Bettina Lange. „Alle haben gut gekämpft und beide Teams ein super Ergebnis erreicht. Motivierend waren auch die zahlreich per Rad angereisten Team- Kameraden, die uns lautstark unterstützt haben.“

Jetzt fehlt uns nur noch der ein- oder andere Sponsor, der uns finanziell etwas unter die Arme greift“, so Bettina, „denn zurzeit läuft alles über unsere Vereins- bzw. Abteilungskasse sowie aus Eigenmitteln der Athleten. Vielleicht haben wir unseren „Marktwert“ mit diesem Einstand ja gesteigert!“

Als nächster Termin für die Regionalligamannschaften steht am 28.06.14 der Wettkampf in Itzehoe über die Sprintdistanz auf dem Terminkalender.

Zunächst gilt es aber Daumendrücken für die drei Landesliga- Teams, die am kommenden Sonntag in Lübeck ihren ersten Wettkampf bestreiten werden.

 

Bettina Lange

TSV Bargteheide-Tri

Tel:04532-8546-Ergebnisse des Wettkampfes unter http://my2.raceresult.com/32858/?lang=de

zurück

------------------------------------------------------------