Unsere Unterstützer

der Landes- und Regionalliga-Teams

Berichte 2014

Was Wo Details
Finale Landesliga Norderstedt Details
Finale Regionalliga Bad Zwischenahn Details
Triathlon-Ligawettkämpfe Güstrow und Kiel
Details
Regionalliga-Triathlon Stuhr
Details
Landesliga-Triathlon Eutin Details
2.Wettkampf Regionallig Itzehoe
Details
Triathlon-Landesliga Geesthacht Details
Vierlanden-Triathlon Bergedorf
Details
Start der Bargteheider Triahleten in die Saison   Details

Finale der Landesligasaison 2014 in Norderstedt

Auch die diesjährige Saison der Landesliga geht mit guten Ergebnissen und starken Leistungen zu Ende.
Für die Herrenmannschaft lag es dabei heute allein an der Jugend sich zwischen Zeitfahrboliden und Athleten mit deutlich mehr Lebenskilometern zu behaupten. In diesem Zuge konnten Jorrit Ramminger (10.) und Jonas Schott (27.), ihre vielversprechenden Leistungen der vorigen Woche, in der sie schon beim Finale der Regionalliga starteten, klar bestätigen. Jannik Weidmann (23.) egalisierte mit der fünften Laufzeit des Feldes seinen Zeitrückstand vom Schwimmen, während Max Stüfen (35.) und Hendrik Stöldt (37.) trotz solider Läufe keine Chance mehr hatten in die Top25 einzugreifen. Nichtsdestotrotz konnte die Mannschaft mit dem daraus resultierenden 6. Platz in der Tageswertung wieder zur Leistung des Saisonauftakts in Geesthacht zurückkehren Gemeinsam mit den Männern starteten die Frauen im etwas unübersichtlichen Starterfeld von fast 130 Athleten. Dabei konnte Nidia Ruiz Porath bei ihrem Landesligadebut direkt einen großen Erfolg feiern. Sie musste sich nur gegen Hanna Wickler (TriAs Flensburg) geschlagen geben und lief als Zweite über die Ziellinie. Trotz leicht angeschlagener Gesundheit, konnten Lynne Valett, die eine Top10-Platzierung nur knapp verpasste (11.) und Jella Valett (17.) an ihre bisherigen Leistungen in der Landesliga anknöpfen und mit ihren Platzierungen den zweiten Platz in der Tageswertung sichern, den Andrea Tack mit sehr guter Schwimmleistung und einem 25. Platz abrundete.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse in Kürze:
Männer: 6. Tagesplatz
Jorrit Ramminger (10.), Jannik Weidmann (23.), Jonas Schott (27.), Max Stüfen (35.), Hendrik Stöldt (39.)

Damen: 2. Tagesplatz
Nidia Ruiz Porath (2.), Lynne Valett (11.), Jella Valett (17.), Andrea Tack (25.)

Wie bereits die Saisonergebnisse der Regionalliga ist das Saisonklassement, das die Herren auf einem 6. Platz und die Frauen auf einem
2. Platz abschließen, eine sehr gute Leistung, die jeden Athleten motiviert in die Saison 2015 blicken lässt.

Bis dahin beglückwünschen wir auch die Teams der Landesliga zu den diesjährigen

Leistungen und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

zurück

------------------------------------------------------------

Finale der Regionalliga Nord in Bad Zwischenahn

Dunkle Wolken schwebten am Samstag über dem Bad Zwischenahner Meer, als die Teams sich bereit machten zum ersten Teil eines außergewöhnlichen Wettkampfes. Denn am Samstag Abend galt es zunächst, sich in einem Teamwettbewerb im Swim&Run-Format auf einer superschnellen Strecke einen Zeitvorteil für den Sprinttriathlon mit Jagdstart am nächsten Tag zu verschaffen. In diesem Vorwettkampf gelang es dem Damenteam vom Start an das Rennen zu bestimmen und sich fast eine Minute Zeitvorsprung auf das darauffolgende Team zu ergattern. Auch die Herren konnten sich durch eine teamorientierte Taktik Vorsprung auf die Konkurrenz erarbeiten und boten den Zuschauern im Zielsprint gegen das triZack Rostock dazu noch eine große Show.
Am Sonntag ging es dann über eine Sprintdistanz mit klarem Radschwerpunkt (27km) um die letzte Möglichkeit dieser Saison um Platzziffern zu kämpfen. Bei den Herren konnte Stephan Bergermann im Laufbattle gegen Tammo König den Sieg verteidigen, genauso wie Udo van Stevendaal nach einer der besten Radleistungen im Feld einen dritten Platz feiern konnte. Der starke 15. Platz von Florian Plambeck, sowie die für die Regionalligadebütanten Jonas Schott (46.) und Jorrit Ramminger (55.) vielversprechenden Platzierungen rundeten das Ergebnis ab und summierten sich zu einem dritten Platz im Tagesklassement.
Ein Meisterstück lieferten zuvor schon die Damen ab, die ihren Vorsprung vom Vortag in einen Start-Ziel-Sieg der Extraklasse verwandeln konnten. Die Platzierungen 1., 2., 3. von Bettina Lange, Rike Kubillus und Stina Mick sprechen für sich. Lena Schott erreichte einen soliden 23. Platz und konnte sich noch auf der Laufstrecke über den sicheren Tagessieg ihrer Mannschaft freuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Detaillierter Wettkampfbericht wie immer auf www.tsv-tri-bargteheide.de

Das finale Saisonklassement stimmt zuversichtlich, dass die Bargteheide Mannschaften mit einem Mix aus erfahrenen und heranwachsenden Athleten zuversichtlich in die neue Saison blicken kann.

Damenteam: 4. Platz von 8 Mannschaften
Herrenteam: 6. Platz von 17 Mannschaften
Offizielle Tabelle: http://goo.gl/4qCvId

Wir gratulieren allen Teams zur Leistung in dieser Saison und freuen uns auf

ein Wiedersehen in 2015!

zurück

------------------------------------------------------------

Triathlon-Ligawettkämpfe in Güstrow und Kiel

Am vergangenen Wochenende fanden gleich zwei Triathlon-Ligawettkämpfe statt. Am Sonnabend stand für die Regionalligisten eine olympische Distanz im mecklenburgischen Güstrow auf dem Wettkampfkalender und am Sonntag wurde ein Landesligarennen über die Sprintdistanz im Rahmen des Fördetriathlons in Kiel ausgetragen.

Zwei Ligawettkämpfe an einem Wochenende bedeuteten personaltechnisch eine Herausforderung für unsere Mannschaften. So war es während der Ferien- und Urlaubszeit nicht einfach genügend Athleten zu rekrutieren. Durch unseren großen Ligateamkader konnten einzelne Sportlerinnen und Sportler bisher immer sowohl an Wettkämpfen der Landes- als auch in der Regionalliga teilnehmen. (Erst nach mehr als zwei Einsätzen in der Regionalliga ist man in derselben Saison nicht mehr für das Landesligateam startberechtigt.) Da es jedoch nicht sinnvoll ist, an einem Wochenende bei zwei Wettkämpfen zu starten, mussten insgesamt 18 Athleten an den Start gebracht werden. Dies ist uns auch fast gelungen. Die Tatsache, dass wir personell an diesem Wochenende nicht ganz aus den Vollen schöpfen konnten (u.a. fehlte unsere erfolgreichste Athletin Bettina Lange), dass unsere Frauenteams in den Tabellen etwas nach unten rutschten.

Leider konnte unsere Frauen-Regionalligamannschaft aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls einer Athletin nur zu dritt statt zu viert ins Rennen in Güstrow gehen.  Doch Rike Kubillus, Lena Schott und Anke Rath kamen bei herausfordernden Bedingungen (langes Seegras auf der Schwimmstrecke, schlechter Asphalt und Platzregen während des Radfahrens) sicher ins Ziel. Besonders freuen konnte sich Rike, die nach dem 4. Platz im Vorjahr bei diesem Wettkampf am Sonnabend als Zweite ins Ziel kam. Auch Anke war sehr zufrieden. Sie erreichte als 27. das Ziel und schaffte damit ihre bisher beste Regionalligaplatzierung. Lena, die aufgrund einer langwierigen Verletzung noch nicht in der Form des Vorjahres ist, wurde 28. In der Tageswertung erreichte das Damenteam Platz 7 und liegt nun in der Tabelle auf Platz 5 (von 8 Teams). Nach dem letzten Wettkampf vor zwei Wochen hatte es auf Platz 3 gelegen. Es ist aber immer noch realistisch beim letzten Wettkampf der Saison am 30./31.08.2014 in Bad Zwischenahn eine Top 3-Platzierung in der Abschlusstabelle zu erreichen.

Das Männerteam konnte sich in Güstrow mit dem neunten Platz in der Tageswertung von der siebten auf die sechste Tabellenposition (von 17 Teams) verbessern. Erfolgreichster Bargteheider Starter war Udo van Stevendaal, der sich immer besser von seiner langen Verletzungspause erholt zeigt, nach großem Rückstand beim Schwimmen mit der schnellsten Radzeit durchs Feld nach vorne stürmte und als Sechster ins Ziel kam. Johann Stahnke gelang mit Platz 9 erstmalig ein Finish unter den Top Ten. Komplettiert wurde das Team von Niels Röckendorf (Platz 68), Sönke Stüfen (Platz 71) und Tilman Sanitz (Platz 72). Bei den Männern wird es beim letzten Rennen der Saison in Bad Zwischenahn darum gehen, eine Platzierung im vorderen Mittelfeld zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem beim vorherigen Landesliga-Wettkampf in Eutin vor allem ältere Athleten zum Einsatz gekommen waren, weil er über die olympische Distanz ausgetragen wurde, durften in Kiel wieder viele Nachwuchsathleten ran. Von den neun gestarteten Bargteheidern gehörten sechs den Jahrgängen 97 und 98 an!

Ähnlich wie in Güstrow hatten es die Sportler in Kiel mit anspruchsvollen Wettkampfbedingungen zu tun: Quallen und hohe Wellen beim Schwimmen auf der Kieler Förde – Lynne Valett hatte sogar eine unangenehme Begegnung mit einer Feuerqualle, die aber glimpflich verlief – sowie heftiger Wind und teilweise fiese Schlaglöcher auf der Radstrecke.

Doch auch hier kamen alle Starter sicher ins Ziel. Die Damen rutschen zwar mit Platz 6 in der Tageswertung vom ersten auf den dritten Tabellenplatz (von 9 Teams), liegen damit aber immer noch auf einem Medaillenrang . Lynne und Jella Valett zeigten wie schon bei ihrem Landesligastart in Geesthacht Anfang Juni, dass sie trotz ihres jungen Alters (Jahrgang 1998), dem Niveau der Landesliga gut gewachsen sind – und das insbesondere beim Schwimmen: Jella erreichte als Dritte das Land, Lynne wenige Sekunden danach als Fünfte. Sie war genau wie in Geesthacht am Ende als Achte im Ziel. Jella, die wegen Knieproblemen seit Monaten nicht richtig am Lauftraining teilnehmen kann und auf der Laufstrecke auch mit ihrer Verletzung kämpfen musste, wurde 14. und war damit drei Platzierungen besser als in Geesthacht. Lilia Lange und Birgit Pruß vervollständigten das durch Krankheitsfälle und Urlaub personell reduzierte Team, obwohl sie eigentlich gar nicht geplant hatten, in Kiel zu starten. Birgit wurde 27. und Lilia 32.

Bei den Männern ging es nach dem 14. Platz in der Tageswertung in Eutin wieder aufwärts. Sie wurden in Kiel 11. und stehen nun auf Platz 12 der Tabelle (von 14 Teams). Bester Bargteheider Starter war hier Jonas Schott, der genau wie bei seinem letzten Landesligarennen in Geesthacht 26. wurde. Max Stüfen und Jonas Kelb  konnten nicht an ihre guten Leistungen in Geesthacht anknüpfen, wo sie als 14. und als 18. ins Ziel kamen. In Kiel wurde Jonas 42. und Max 49. Jannik Weidmann absolvierte seinen ersten Start in der Landesliga und wurde 54. Das sehr junge Team wurde ergänzt durch den „Agegrouper“ Lars Feldmann, der 58. wurde und damit eine ähnliche Platzierung erreichte wie bei seinem Landesligastart in Eutin, wo er als 57. ins Ziel kam.

Der Wettkampf in Kiel war das vorletzte Landesligarennen der Saison. Es folgt noch der Wettkampf in Norderstedt am 07.09.2014.

Alle Ergebnisse im Überblick gibt es hier:

Regionalliga:

http://www.triathlon-niedersachsen.de/item/1753-22-eurawasser-fun-triathlon-guestrow.html

Landesliga:

http://www.shtu.de/ (in der linken Spalte unter „SHTU Landesliga“)

Stephan Bergermann

zurück

------------------------------------------------------------

Bargteheider Regionalliga-Triathleten starten in Stuhr

Am 27.07.2014 fand im Rahmen des 21.Silbersee- Triathlons in Stuhr der 3. Durchgang der Regionalliga Nord statt.

Bei hoch-sommerlichen Temperaturen galt es für das Bargteheider Damen- und Herrenteam einen Wettkampf über die olympische Distanz (1,5 km Schwimmen- 40 km Rad- 10 km Laufen) zu absolvieren. 

Aufgrund des lang anhaltenden Sommerwetters hatte sich die Wassertemperatur des Sees auf ca. 24 °C erwärmt, so dass es- wie bereits im Vorjahr- beim Schwimmen ein Neoprenverbot gab. Besonders auf der Laufstrecke machte die Hitze allen Startern zu schaffen.

Beide Teams mussten aufgrund der Ferienzeit sowie wegen kurzfristigen krankheits- bzw. verletzungsbedingten Absagen (Anke Rath und Jens Krohn) auf einige ihrer Stammstarter verzichten. So konnte das Damenteam nur zu dritt an den Start gehen, da keine 4. Frau mehr als Ergänzung der Mannschaft zur Verfügung statt.

Das Team, zusammengesetzt aus Bettina Lange,  Lena Schott und Andrea Tack schlugen sich trotzdem wacker. Bettina konnte nach einem neuen Streckenrekord über die Teilstrecke Schwimmen in 19:40 am Ende den 2. Platz in 2:12:43 belegen. Andrea wurde nach ihrem ersten Wettkampf über die OD seit 2012 mit sehr guter persönlicher Leistung 27., Lena Schott belegte nach argen Problemen auf der Laustrecke sowie einem Trainingsrückstand aufgrund der Abiturprüfungen den 28. Platz.

Bei den Männern konnte Udo van Stevendaal bei seinem ersten Wettkampf nach langer Verletzungspause überzeugen. Er kam als 12. und somit bester Bargteheider mit 1:59:40 ins Ziel. Auch Johann Stahnke konnte überzeugen, er belegte im starken Teilnehmerfeld mit 2:00:12 den 15. Platz. Die weiteren Starter des Herrenteams, Thomas Leiendecker, Tilman Sanitz und Sönke Stüfen belegten bei er Hitzeschlacht die Plätze 78, 79 und 80.

In der

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tageswertung kam das Damenteam auf Rang 7 von 8 Mannschaften. „In der Wertung nach 3 Liga- Wettkämpfen befinden wir uns nun auf dem 3. Platz. Es kommen noch 2 weitere Wettkämpfe- eine Platzierung auf dem Treppchen ist nach wie vor möglich. Auch wenn wir am 09.08.14 in Güstrow wieder nicht in Bestbesetzung starten können, so ist noch alles offen. Wir sind zuversichtlich, das es am Ende der Saison zu einem Platz unter den ersten 3 reichen kann“, so Teamkapitänin Bettina Lange.

Das Herrenteam belegte in der Tageswertung Platz 12 von 17 Mannschaften. In der Wertung nach 3 Wettkämpfen stehen die Bargteheider nun auf Platz 7. „Auch hier besteht noch  die Möglichkeit, am Ende der Saison weiter nach vorn zu kommen“, so Bettina.

Trotz des nicht optimalen Endergebnisses war die Stimmung der Bargteheider Starter bei dem bestens organisierten Wettkampf in Stuhr gut. Alle waren motiviert und gaben ihr bestes. „So sollen Mannschaftswettkämpfe verlaufen“, war das einheitliche Resümee der Starter nach dem Wettkampf.

Bettina Lange

TSV Bargteheide-Tri

zurück

------------------------------------------------------------

Bargteheider Triathleten trotzen in Eutin Wind und Wellen

Am 22.06.2012 fand der 2. Wettkampf der schleswig- holsteinischen Landesliga statt.

Am windreichen aber sonnigen Sonntag starteten mit großer Motivation das Bargteheider Frauen- und Männerteam beim 20. Rosenstadttriathlon in Eutin.

Beide Teams gingen mit nahezu komplett veränderter Mannschaftsaufstellung im Vergleich zum vorherigen Wettkampf in Geesthacht an den Start über die Olympische Distanz (1,5- 40- 10). „Wir hatten bei diesem Wettkampf ein personelles Problem der besonderen Art“, so Mannschaftskapitänin Bettina Lange. „Da unsere Landes- Liga Teams vorwiegend aus Nachwuchsathleten U 20 bestehen, diese jedoch aufgrund des Alters noch keinen Wettkampf über die OD absolvieren dürfen, mussten wir beide Mannschaften mit Agegroupern Ü 45 – Ü 55 bestücken. Rike Kubillus- sie ist für die erkrankte Andrea Tack eingesprungen- war mit 20 Jahren das Küken im Team. Aber auch mit ihr in der Mannschaft hatten wir wohl das Team mit dem höchsten Lebensalter.  Hinter vorgehaltenen Hand nannte man uns auch „Team Rosenhof““, so Bettina.

Trotz der windigen Umstände konnten die Frauen den Tagessieg in der Teamwertung- punktgleich mit dem Triathlon-Team Südtondern- verbuchen.

Bettina Lange gelang nach 2:17:35 ein Start- Ziel- Sieg. „Das Schwimmen im kleinen Eutiner See war richtig anspruchsvoll,“ so Bettina. „Durch den starken Wind war das Wasser des ca. 17°C warmen Sees  ziemlich aufgewühlt. Kurze kleine Wellen von vorne, und das bei 2 Runden jeweils auf den ersten 350 m, haben die 1. Disziplin zu einer wahren Herausforderung gemacht. Auch die Orientierung war dadurch nicht gerade leicht“, so Bettina. Den gleiche heftigen Wind spürten die Athleten dann auf der Radstrecke, die 4 Runden a 10 km betrug. „Auch dies war kein reines Vergnügen. Denn nach Rückenwind- Passagen wurde man nach dem Wendepunkt gleich wieder von der Realität eingeholt.“

Nur beim Laufen im geschützten Wald rund um den See waren die äußeren Bedingungen optimal.

Auch für Rike verlief der Wettkampf bestens. Sie wurde bei ihrem 5. Wettkampf innerhalb von 5 Wochen zweite hinter Bettina und freute sich über ihre konstant gute Leistung über alle drei Disziplinen. Anke Rath belegte Platz 21 von 34 Starterinnen, 26. wurde Birgit Pruß bei Ihrem Liga- Debüt.

Auch im

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Männerteam konnten alle fünf Starter mit ihren persönlichen Leistungen zufrieden sein. Leider konnte aufgrund genannter Altersstruktur kein vorderer Platz erreicht werden, dafür lagen die Platzierungen sehr dicht beieinander. Frank Thiede kam bei seinem Liga- Debüt als 49 und somit bester Bargteheider ins Ziel, Tilman Sanitz erreichte Platz 51, Thomas Leiendecker Platz 56, die Liga- Neulinge Lars Feldmann und Rigobert Ries kamen auf die Plätze 57 und 65. In der Gesamtwertung reichte dies allerdings nur für den 14. Platz.

„Beim nächsten Landesliga- Wettkampf am 10.08. in Kiel werden wir wieder mit den Yuongstern an den Start gehen. Aber ohne den Einsatz der Agegrouper hier in Eutin hätten wir an der Landesliga nicht teilnehmen können“, so Bettina.

Im Rahmen dieses Wettkampfes wurde auch die Landesmeisterschaft in der offenen Klasse sowie in den Altersklassen ausgetragen. Bei den Frauen belegten in der offenen Wertung mit Bettina und Rike die Plätze 1 und 2. Rike siegte demnach auch in der Klasse W 20, Bettina in der Altersklasse W 45.

Bettina Lange

zurück

------------------------------------------------------------

Bargteheider Triathleten weiterhin auf Erfolgskurs

Am 15.06.2014  fand im Rahmen des 6. SCI-Triathlons in Itzehoe der 2. Wettkampf der Regionalliga Nord statt.

Der über die Sprint- Distanz ausgetragene Wettkampf (0,75 km- 20 km- 5 km) fand bei sommerlichem Wetter im und rund um den 19,6° warmen Mühlenteich in Hohenlockstedt bei Itzehoe statt.

Das Damenteam, zusammengesetzt aus Victoria Bueschler, Rike Kubillus, Bettina Lange und Lena Schott konnte einen guten 3. Platz  in der Mannschaftswertung erzielen.

In der Einzelwertung erreichte Bettina nach einem Start- Ziel- Sieg den 1. Platz in 1:09:41, Rike kam nach Problemen auf der Rad- sowie auch der Laufstrecke als 12. ins Ziel, Victoria mit einer schnellen Schwimm- und Laufzeit als 15. und Lena direkt danach auch mit guter Schwimm- und Rad- Leistung nach verletzungsbedingten Problemen beim Laufen als 28.ins Ziel.

Das Bargteheider Männerteam, bestehend aus Stephan Bergermann, Matthias Heineke, Florian Plambeck, Johann Stahnke und Hendrik Stöldt, belegte mit nur einem Punkt Rückstand auf die zweit platzierte Mannschaft einen sehr guten 3. Platz von insgesamt 17 Mannschaften in der Tageswertung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stephan war wieder einmal stärkster Bargteheider, der aufgrund einer einminütigen Zeitstrafe nach 0:59:36 auf den zweiten Platz in der Einzelwertung kam. Ebenso mit einer einminütigen Zeitstrafe belegt erreichte Matthias  den 13. Platz im starken Teilnehmerfeld. Johann folgte nach einer starken persönlichen Rad-Leistung auf Platz 20, Florian wurde 31.  und Hendrik  komplettierte das Ergebnis bei seinem Regionalliga- Debüt  mit Platz 59.

„Wir haben mit dem Damenteam am Treppchen- Platz gefallen gefunden. Für den nächsten Wettkampf in Stuhr am 27.07. 14 über die Olympische Distanz gilt es nun, eine ähnlich gute Leistung zu wiederholen“, so Bettina. „Auch bei den H erren hoffen wir, an diese Erfolg anzuknüpfen zu können. In Stuhr werden wir allerdings aufgrund einiger urlaubsbedingter Absagen und dem verletzungsbedingte Ausfall von Udo van Stevendaal nicht in Best- Besetzung antreten können.“

Bettina Lange (TSV Bargteheide-Tri)

zurück

------------------------------------------------------------

Bargteheider Triathleten starten erfolgreich in die Landesligasaison

Mit dem Geesthachter Hachede-Triathlon startete die Triathlon-Landesliga am 08.06.2014 in die Wettkampfsaison. Der Landesliga-Sprintwettkampf (0,75 km – 20 km – 5 km) fand eingebettet in die SHTU-Landesmeisterschaft statt, so dass  ein hochklassiges Feld mit 160 Athletinnen und Athleten auf die Strecke ging. Eine Woche nach dem Regionalliga-Team gelang auch der Landesliga-Mannschaft ein überzeugender Saisonauftakt. Dabei ging das Konzept, in der Landesliga mit sehr vielen A-Jugendlichen und Junioren zu starten, voll auf.

Das Damenteam mit Stina Mick, Victoria Bueschler, Lynne und Jella Valett verpasste nur knapp den Gesamtsieg und belegte unter 9 teilnehmenden 4-er Teams einen tollen 2. Platz in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung erzielte Stina den 2. Platz, gleichbedeutend mit der Vizelandesmeisterschaft im Sprint. Victoria wurde 6.. Lynne und Jella, die ihren ersten Ligawettkampf bewältigten, rundeten mit den Plätzen 8 und 17 den Team-Erfolg ab.

Bei den Männern erkämpfte das Bargteheider Team unter den 14 startenden 5-er Teams einen sehr guten 6. Platz. Die Jungs lieferten bei ihrer Liga-Premiere  eine sehr kompakte Mannschaftsleistung ab. Max Stüfen wurde 14., Jonas Kelb 18., Jonas Schott 26. und Hendrik Stöldt 29.. Ein besonderes Lob gilt Tilmann Sanitz (51.), der erst unmittelbar vor dem Start nachnominiert worden war, weil Sönke Stüfen wegen eines Materialschadens nicht antreten konnte.

Über das tolle Mannschaftsergebnis hinaus konnten sich Lynne Valett und Max Stüfen freuen. Denn nach dem Wettkampf erfuhren sie vom Landestrainer Josef Dankelmann, dass sie mit ihrer tollen Leistung auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft geschafft hatten.

Schön war, dass wieder viele Fans dabei waren, die die Bargteheider Starter angefeuert haben. Schade war allerdings, dass es nach langem Warten in der heißen Sonne überraschenderweise keine Siegerehrung für die Landesliga gab. Deshalb gibt es diesmal leider auch keine Mannschaftsfotos.

Für das Regionalliga-Team geht es schon am 15.06.2014 in Itzehoe weiter. Der nächste Wettkampf in der Landesliga findet statt am 22.06.2014 in Eutin. Dort wird eine etwas reifere Truppe an den Start gehen, da die meisten Youngster auf der Olympischen Distanz noch nicht startberechtigt sind.

Stephan Schott

TSV Bargteheide Tri

 

„Wir freuen uns sehr über den gelungenen Auftakt des Damen- sowohl auch des Herrenteams in unserer 2. Saison,“ so Bettina Lange. „Wir sind gespannt auf den nächsten Wettkampf am 14.06.14 in Itzehoe“. Hier erwartet die Triathleten ein Wettkampf über die Sprintdistanz

Bettina Lange
TSV Bargteheide-Tri

zurück

------------------------------------------------------------

Bargteheider Triathleten starten erfolgreich in die 2. Regionalligasaison

Am 01.06.2013 fand beim Vierlanden- Triathlon am Oorthkatener See der 1. Wettkampf der Regionalliga statt, in der Mannschaften aus Schleswig Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg- Vorpommern um Plätze und Punkte kämpfen. Mit dabei die beiden Bargteheider Teams, die bei den Damen als auch bei den Herren im vergangenen Jahr ihre erste Saison in der Regionalliga erfolgreich bestritten haben. Zielsetzung für diese 2.Saison sind jeweils an die guten Platzierungen aus dem Vorjahr anzuknüpfen.

Der über die olympische Distanz ausgetragene Wettkampf (1,5 km- 40 km- 10 km) fand bei recht guten äußeren Bedingungen  im und rund um den Oorthkatener See statt.

Wie schon im vergangenen Jahr verlief der Wettkampf für die beiden Bargteheider Mannschaften recht erfolgreich. 

Das Damenteam, zusammengesetzt aus Victoria Bueschler, Rike Kubillus, Bettina Lange und Anke Rath konnte den Wettkampf mit einem sehr guten 2. Platz in der Mannschaftswertung beenden. Insgesamt starteten 8 Damenteams.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Einzelwertung erreicht Bettina den 2. Platz, Rike kam direkt danach mit einem hervorrageneden 3. Platz ins Ziel,  Vici belegte bei ihrer ersten Olympischen Distanz einen sehr guten 20. Platz und Anke Rath vervollständigte als 30. die gute Team- Leistung.

Auch im Männerteam wurden entsprechend gute Leistung erbracht.  So konnten die Bargteheider in der Gesamtwertung den 6. Platz von insgesamt 17 Mannschaften belegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Einzelwertung konnte Stephan Bergermann im starken Teilnehmerfeld einen sehr guten 6. Platz belegen, Johann folgte nach einer starken persönlichen Leistung auf Platz 12, Matthias Heineke wurde 14.,
Nils Peter und Thomas Leiendecker kamen auf die Plätze 78 und 81.

zurück

------------------------------------------------------------

Bargteheider Triathleten starten in die Ligasaison 2014

Nach dem erfolgreichen Abschneiden der Damen- sowie der Herrenmannschaft (Platz 2 bei den Damen und Platz 4 bei den Herren) 2013 in der Regionalliga- Nord starten die Bargteheider Triathleten auch in dieser Saison wieder in dieser Klasse. Beide Teams werden in nahezu unveränderter personeller Besetzung wie im letzten Jahr bei den 5 Wettkämpfen an den Start gehen.

 Darüber hinaus werden die Bargteheider 2014 auch in der Landesliga Schleswig- Holstein bei den vier Wetkämpfen mit je einem Damen- und Herrenteam an den Start gehen. Aufgrund der langjährigen und erfolgreichen Jugendarbeit ist die Triathlonabteilung des TSV erstmals in der Lage,  mit insgesamt vier Mannschaften den Ligabetrieb zu bestreiten. In der Regional- Liga wird bei den Damen sowie auch bei den Herren wieder auf eine Mischung aus jung und erfahren gesetzt. Dies hat sich im letzten Jahr bewährt. In den Landesliga- Teams werden hauptsächlich jüngere Athleten zum Einsatz kommen, um erste Liga- Erfahrungen zu sammeln. Aber auch hier ist die Unterstützung einiger erfahrenen Athleten von Nöten, die den Kader des Landesliga- Team aufstocken werden. Auch werden in beiden Ligen wieder Gaststarter zum Einsatz kommen, um die Mannschaften personell zu verstärken.

 

zurück

------------------------------------------------------------